Züricher Krimipreis

Die Jury hat getagt und entschieden. Aus insgesamt 21 Zürcher Krimis hat sie drei für den Zürcher Krimipreis 2018|19 nominiert.

Es sind dies in alphabetischer Reihenfolge:

Gabriela Kasperski mit «Quittengrab»
Stephan Pörtner mit «Pöschwies»
Severin Schwendener mit «Schatten&Spiel»

 

 

 

 

 

 

 

Die Preisverleihung findet am Mittwoch 25. März, 20.00 Uhr im Sphères statt.

Der Zürcher Krimipreis setzte letztes Jahr aus. Dafür wird nun an der Preisverleihung der beste Zürcher Krimi der Jahre 2018 und 2019 prämiert.

Im Jahr 2018 sind nur wenige Zürcher Krimis erschienen. Es ist der Jury aber wichtig eine ernstzunehmende Auswahl an Krimis zu Verfügung zu haben, um einen fairen Entscheid für die Nominationen und das Siegerbuch zu fällen. Deshalb haben sich der Verein und die Jury dazu entschlossen, die Prämierung um ein Jahr zu verschieben, um so auf einen grösseren Fundus an Büchern zurückgreifen zu können.

Spannendes Mitbringsel für CHF 5.00

Zu beziehen unter info@krimipreis.ch