Andreas Russenberger, Bahnhofstrasse

Andreas Russenberger

Er hat in Zürich Geschichte und Politologie studiert. Nach weiteren Diplomen an der Universität St. Gallen und der Stanford University (USA) machte er Karriere bei einem globalen Finanzkonzern. Neben dem Schreiben bestreitet er Triathlon Wettkämpfe auf der ganzen Welt und engagiert sich im sozialen Bereich. Der Autor lebt mit seiner Familie am Zürichsee. Seine Bücher sind auf den Bestsellerlisten zu finden. »Bahnhofstrasse« ist sein dritter Roman.

Bahnhofstrasse

Andreas Russenberger
Bahnhofstrasse

  • Verlag: Gemeiner
  • Erscheinungstermin: 2021
  • Seiten: 281
  • ISBN: 978-3-8392-0002-5
  • Preis: 23.90

Die noble Zürcher Privatbank von Werdenberg soll verkauft werden. Es ist der Deal des Jahrzehnts. Alexander von Werdenberg, schillernder Patron des Unternehmens, erhält dabei die Unterstützung von Bankprofessor Philipp Humboldt. Doch bald stösst Humboldt auf Ungereimtheiten. Welche dunklen Geheimnisse verbergen sich hinter der glänzenden Fassade der Privatbank? Beim Blick unter die schneeweisse Weste des Bankiers beginnt die Grenze zwischen Gut und Böse zu verschwimmen.

> zurück zu Übersicht