Res Perrot, Tells Geschoss

Res Perrot

1960 als Berner in Zürich geboren. Aufgewachsen im Bernbiet, lebt er heute wieder im Kanton Zürich. Nach dem Besuch der Schule für Gestaltung in Bern arbeitete er als Grafiker, Art Director und Creative Director in verschiedenen Werbeagenturen, bis er sich selbstständig machte. Als Musiker tourte er mit diversen Formationen und war an einigen Schallplattenproduktionen als Bassist oder Produzent beteiligt. Seit ein paar Jahren widmet er sich neben dem Schreiben mit Hammer, Meissel und Leidenschaft der Bildhauerei.

Tells Geschoss

Res Perrot
Tells Geschoss

  • Verlag: Gmeiner
  • Erscheinungstermin: 2019
  • Seiten: 349
  • ISBN: 978-3-8392-2410-6
  • Preis: 22.90

Im Tösstal brennt eine Scheune nach der anderen. Wachtmeister Grossenbacher, nicht bekannt für seinen Arbeitseifer, macht sich auf die Suche nach dem Feuerteufel. Als jedoch im Katzensee eine Wasserleiche auftaucht, kommt Grossenbacher ins Schwitzen. Vieles deutet darauf hin, dass beide Fälle zusammenhängen. Doch was haben die Scheunen mit einer offensichtlich hingerichteten Frau zu tun? Und warum war die Tote nicht auf dem Pilgerweg? Grossenbacher muss tief im Schlamm der Kriegszeit wühlen, um der Lösung näher zu kommen.

> zurück zu Übersicht